MURAL - Maynooth University Research Archive Library



    Keltische Schriftsysteme


    Stifter, David (2015) Keltische Schriftsysteme. Historische Sprachforschung / Historical Linguistics, 128 (1). pp. 236-259. ISSN 09353518

    [img]
    Preview
    Download (738kB) | Preview


    Share your research

    Twitter Facebook LinkedIn GooglePlus Email more...



    Add this article to your Mendeley library


    Abstract

    Anhand der zur Schreibung der lepontischen und cisalpingallischen sprache gebrauchten lepontischen schrift veranschaulicht dieser artikel das konzept von schriftkontakt. Wie im fall von sprachkontakt, entwickeln sich schriftsysteme in beständigem austausch mit benachbarten schriftsystemen. Der einfluss kann sich auf die wähl der zur Verfügung stehenden grapheme erstrecken, auf ihre graphische gestalt, aber auch auf die orthographische praxis. Für die lepontische schrift waren im verlauf ihrer geschichte sukzessive die nordetruskische schrift, die venetisch-rätische schreibpraxis, und schlussendlich die lateinische schrift massgeblich, wofür beispiele aus der datenbank Lexicon Leponticum (http://www.univie.ac.at/lexlep/wiki/Main_Page) angeführt werden.

    Item Type: Article
    Keywords: Celtic languages; writing systems;
    Academic Unit: Faculty of Arts,Celtic Studies and Philosophy > School of Celtic Studies > Early Irish (Sean Ghaeilge)
    Item ID: 11352
    Identification Number: https://doi.org/10.13109/hisp.2015.128.1.236
    Depositing User: Prof. David Stifter
    Date Deposited: 18 Oct 2019 09:16
    Journal or Publication Title: Historische Sprachforschung / Historical Linguistics
    Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht (GmbH & Co. KG)
    Refereed: Yes
    URI:

    Repository Staff Only(login required)

    View Item Item control page

    Downloads

    Downloads per month over past year